Montageset für Promat®-Glaselement F1-30 FINELINE

MERKMALE

  • Glasscheibe Promat®-SYSTEMGLAS F1-30 mit allem Zubehör und vorkonfektionierten Teilen
  • als Einzelscheibenverglasung (Glaselement)
  • für Bauöffnungsmaß gemäß Bestellung
  • zugelassen zum Einbau in Massiv- bzw. Metallständerwände sowie an Stahl- und Holzstützen

Set für flächenbündige, rahmenlose Brandschutzverglasung F30 / Konstuktion. 385.49

Das Promat®-Glaselement F1-30 FINELINE ist ein vorkonfektioniertes, einteiliges Glaselement, bestehend aus einer Glasscheibe Promat®-SYSTEMGLAS und Plattenstreifen als Rahmen inklusive aller Verbindungs- und Abdichtungsmaterialien. Das Glas wird separat in Kisten verpackt, die anderen Materialien des Montagesets zusammen in einem festen Karton geliefert.

Informationen
< #Back#

Lieferform

montagefertiges Komplettset

Verkaufseinheit

Karton, Inhalt: 1 Set (Glas separat)

Abmessungen BÖM*1 b x h

≥ 500 mm × ≥ 500 mm,
Hochformat ≤ 1.500 mm × ≤ 3.000 mm
Querformat ≤ 2.400 mm × ≤ 1.500 mm

Lieferform

montagefertiges Komplettset

Verkaufseinheit

Karton, Inhalt: 1 Set (Glas separat)

Abmessungen BÖM*1 b x h

≥ 500 mm × ≥ 500 mm,
Hochformat ≤ 1.500 mm × ≤ 3.000 mm
Querformat ≤ 2.400 mm × ≤ 1.500 mm

Anwendungsgebiete
< #Back#

Anwendungsgebiete

Mit den PROMAGLAS®-Montagesets lassen sich Glaselemente gemäß Konstruktion 385.49 in brandschutztechnisch klassifizierte Wände und an Stahl- und Holzstützen im Innern von Gebäuden zur Schaffung von Lichtöffnungen einbauen. Die Ausbreitung von Feuer und Rauch wird verhindert und je nach Brandschutzglas entsprechend die Klassifizierung F 30 erreicht..

Besondere Hinweise

Der jeweilige allgemeine bauaufsichtliche Nachweis ist zu beachten. Zulassungskonforme Befestigungsmittel passend zur jeweiligen Wandart sind bauseits zu stellen.

Anwendungsgebiete

Mit den PROMAGLAS®-Montagesets lassen sich Glaselemente gemäß Konstruktion 385.49 in brandschutztechnisch klassifizierte Wände und an Stahl- und Holzstützen im Innern von Gebäuden zur Schaffung von Lichtöffnungen einbauen. Die Ausbreitung von Feuer und Rauch wird verhindert und je nach Brandschutzglas entsprechend die Klassifizierung F 30 erreicht..

Besondere Hinweise

Der jeweilige allgemeine bauaufsichtliche Nachweis ist zu beachten. Zulassungskonforme Befestigungsmittel passend zur jeweiligen Wandart sind bauseits zu stellen.

Dokumente
< #Back#

Technische Datenblätter

Technische Datenblätter