Menü

PROMAGLAS® F1

MERKMALE

  • UV-beständig ohne spezielle Folien
  • Standardausführung beidseitig mit ESG
  • Glasaufbau beidseitig variabel
  • Weißglas, Strukturgläser, Ätzungen o. Ä. lieferbar
  • standardmäßig schwarze Randbedruckung
  • zur Herstellung von Glaswänden in Pfosten-Riegel-Bauweise oder als Glaselemente in Wänden
  • Doppelisolierglas mit Ug ≤ 1,0 W/m²·K
  • sehr große Scheibenabmessungen möglich

Brandschutzglas als Verbund aus Sicherheitsgläsern und Brandschutzgel

PROMAGLAS® F1 ist ein Verbund aus Sicherheitsgläsern mit einer dazwischen liegenden Brandschutzgelschicht.
Diese bildet im Brandfall eine hochwirksame Dämmung, die den Durchgang von Wärmestrahlung und damit die Entzündung von brennbaren Materialien auf der feuerabgewandten Seite verhindert.
PROMAGLAS® F1 ermöglicht neue Bauweisen, die sich von herkömmlichen Mehrschichtgläsern unterscheiden.

Informationen
< #Back#

Lieferform

Glasscheibe in Fixmaßen gemäß Bestellung

Abmessungen

(b × l) ≥ 200 mm × ≥ 300 mm,
≤ 1950 mm × ≤3500 mm

Ergänzende Produkte

  • Promat®-SYSTEMGLAS-Silikon
  • Promat®-Verglasungsklötzchen

Lieferform

Glasscheibe in Fixmaßen gemäß Bestellung

Abmessungen

(b × l) ≥ 200 mm × ≥ 300 mm,
≤ 1950 mm × ≤3500 mm

Ergänzende Produkte

  • Promat®-SYSTEMGLAS-Silikon
  • Promat®-Verglasungsklötzchen
Anwendungsgebiete
< #Back#

Anwendungsgebiete

PROMAGLAS® F1 wird für Promat-Brandschutzverglasungen F 30 bis F 90 im Innern von Gebäuden eingesetzt. Es ermöglicht Glaswände mit besonders hohen Öffnungsgrößen zwischen den Pfosten und Riegeln oder als Einzelscheiben in Wänden. Ebenfalls nachgewiesen ist die Standsicherheit bei Gedrängelasten nach DIN 4103 und als absturzsichernde Verglasung nach TRAV.

Bei benachbarten Räumen mit größerem Temperaturunterschied oder besonderen Anforderungen an den Schallschutz kann ein Isolierglas-Aufbau eingesetzt werden.

Anwendungsgebiete

PROMAGLAS® F1 wird für Promat-Brandschutzverglasungen F 30 bis F 90 im Innern von Gebäuden eingesetzt. Es ermöglicht Glaswände mit besonders hohen Öffnungsgrößen zwischen den Pfosten und Riegeln oder als Einzelscheiben in Wänden. Ebenfalls nachgewiesen ist die Standsicherheit bei Gedrängelasten nach DIN 4103 und als absturzsichernde Verglasung nach TRAV.

Bei benachbarten Räumen mit größerem Temperaturunterschied oder besonderen Anforderungen an den Schallschutz kann ein Isolierglas-Aufbau eingesetzt werden.

Dokumente
< #Back#

Technische Datenblätter

Prospekte

Handbuch

  • Promat-Handbuch A6 – Die ganze Sicherheit (reduzierte Auflösung, PDF ~59,9 MB) #DownloadLabel#

Technische Datenblätter

Prospekte

Handbuch

  • Promat-Handbuch A6 – Die ganze Sicherheit (reduzierte Auflösung, PDF ~59,9 MB) #DownloadLabel#