Menü

Leitungen zur Luftführung und Rauchableitung werden brandschutztechnisch nach dem Konstruktionsprinzip und den spezifischen Schutzzielen im Brandfall unterschieden.

Feuerwiderstandsfähige Lüftungsleitungen

Eine besonders wirtschaftliche Ausführung mit Brandschutzplatten als luftführendem Querschnitt sind selbständige Lüftungsleitungen. Die spezifischen Platteneigenschaften von PROMATECT® und die besondere Fügetechnik erlauben die Herstellung sehr großer und freier Querschnitte mit strömungstechnisch günstigen Formteilen. Einzelne Kanalteile lassen sich sowohl vorkonfektionieren als auch vor Ort sehr gut an individuelle Einbausituationen anpassen. Selbstständige Lüftungskanäle benötigen keine besonderen Vorkehrungen gegen Ausdehnung unter Brandeinwirkung (zum Beispiel Kompensatoren) und sind während der gesamten Nutzungsdauer wartungsfrei.

Selbständige Lüftungsleitung, L 90

Einschalige Kanalteile ausschließlich aus Brandschutzplatten für waagerechte und senkrechte Leitungsführung

Feuerwiderstandsfähige Bekleidungen von Lüftungsleitungen

Lüftungsleitungen aus Stahlblech erfüllen Anforderungen an eine Feuerwiderstandsklasse nicht, da sie sich bei Hitzeeinwirkung erheblich verformen und so die Ausbreitung von Feuer und Rauch nicht ausreichend lang verhindern. Sie sind deshalb nachträglich dort zu bekleiden, wo Leitungen oder Leitungsabschnitte einer Feuerwiderstandsklasse entsprechen sollen. Wenn sich in den luftführenden Kanälen im besonderen Maße brennbare Stoffe ablagern können (zum Beispiel Abluft von gewerblichen Küchen) oder falls die luftführenden Leitungen selbst aus brennbaren Materialien bestehen (zum Beispiel Kunststofflüftungsleitungen für Laborabzüge) gelten in der Regel weitere, ganz spezifische Brandschutzanforderungen.

Bekleidung für Stahlblech-Lüftungsleitungen, L 90, EI 90 (ve,ho i↔o)-S

Nachträgliche Bekleidung für waagerechte und senkrechte Leitungen

Bekleidung für Polypropylen-Lüftungsleitungen, L 90

Nachträgliche Bekleidung für waagerechte und senkrechte Leitungen

Entrauchungsleitungen

Selbstständige Lüftungsleitungen eignen sich auf Grund ihres Brandverhaltens besonders gut für die Ableitung von Rauch und heißen Brandgasen.

Für diesen Anwendungsfall werden sie über einen Feuerwiderstand hinaus als Einzelbauteile von maschinellen Entrauchungsanlagen (MRA) geprüft. Dabei erfüllen sie die höchsten Anforderungen an Entrauchungsleitungen nach DIN V 18232-6.

Feuerwiderstandsfähige Entrauchungsleitung (MRA), 90 min

Entrauchungs- und Zuluftleitung zur Nachströmung als Bestandteil von maschinellen Rauchabzügen

Brandschutz Lösungen

  • Promat Konstruktionen

    476 Selbständige Lüftungsleitung, L 90

    477 Feuerwiderstandsfähige Entrauchungsleitung (MRA), 90 min

    478 Bekleidung für Stahlblech-Lüftungsleitungen, L 90, EI 90 (ve,ho i↔o)-S

    474.1 Bekleidung für Polypropylen-Lüftungsleitungen, L 90