Konstruktion 477

MERKMALE

  • nachgewiesen für die höchsten Prüfanforderungen nach DIN V 18 232-6
  • Druckstufe 3 (-1500 Pa / +500 Pa bei Umgebungstemperatur)
  • Rauchgastemperaturen bis 1000 °C (entspr. ETK nach DIN 4102-2)
  • baugleich mit selbstständigen Lüftungsleitungen
  • L 90/EI 90 (ve,ho i↔o)-S (Promat-Konstruktion 476)

Formteile

nachgewiesene Fügetechnik zur Anpassung an bauliche Gegebenheiten und strömungsgünstige Richtungsänderungen

Feuerwiderstandsfähige Entrauchungsleitung (MRA), 90 min

Feuerwiderstandsfähige PROMATECT®-LS-Leitungen sind Bestandteil maschineller Entrauchungsanlagen (MRA) und verbinden innerhalb eines Gebäudes Ansaugstellen für Rauchgase untereinander oder mit der Auslassöffnung ins Freie. Sie bestehen aus nichtbrennbaren Baustoffen und werden dort eingesetzt, wo Geschosse, Brandabschnitte oder Bereiche mit erhöhter Brandgefahr überbrückt werden. Außerdem sind sie für den Entrauchungsfall als Zuluftleitungen nachgewiesen.

Nachweis(e)

ABP Nr. P-3071/011/08-MPA BS
entsprechend Bauregelliste A Teil 3 lfd. Nr. 2.10
ABG Nr. Z-78.10-176 des DIBt Berlin

Promat-Material

  • PROMATECT®-LS Brandschutzbauplatte
  • Promat®-Kleber K84
  • PROMATECT®-H Brandschutzbauplatte

Ausschreibungstexte

Word

GAEB 90

CAD-Dateien

Konstruktionsblätter

Handbuch