Konstruktion 320.70

MERKMALE

  • freitragende und im Brandfall zusätzlich belastbare Flurdecke (≤ 108 kg/m2)
  • Montage direkt unter den Installationen und ohne Mindestabstand möglich
  • baugleich für Brandbeanspruchung von oben und unten
  • zwischen den Flurwänden freispannende Deckenträger mit einlagiger Plattenbekleidung
  • gut spachtelbare Plattenoberfläche

Abmessungen

unbegrenzte Länge

Selbständige Unterdecke, freitragend, mit Auflast, F 30-A, Feuer von unten und oben

Die freitragende Brandschutzunterdecke ist selbständig F 30 klassifiziert (Benennung F 30-A) und dient vor allem zum Schutz für darüberliegende Bauteile oder Installationen im Deckenhohlraum oder bei Brand von oben für die darunterliegenden Rettungswege, zum Beispiel notwendige Flure.

Sie kann überall dort eingesetzt werden, wo ausreichende Abhängungen einer Unterdecke nicht möglich und darüberliegende Installationen brandschutztechnisch nicht ausreichend sicher befestigt sind. Die Konstruktion ist auch für den Brandfall mit einer zusätzlichen Auflast von bis zu 108 kg/m² nachgewiesen und kann deshalb ohne Mindestabstand direkt unter vorhandene Kabel oder Leitungen montiert werden.

Die Oberfläche und die Kantenausbildung der PROMAXON®-V-Brandschutzplatten ermöglichen eine gute Verspachtelung und die Herstellung qualitativ hochwertiger Deckenoberflächen.

Nachweis(e)

ABP Nr. P-2101/934/19-MPA BS
entspr. lfd. Nr. C 4.1 Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (W TB) Teil C4

Promat-Material

  • PROMAXON®-V, Brandschutzplatte
  • DURASTEEL®-Verbundplatte
  • Promat®-Spachtelmasse oder
  • Promat®-Fertigspachtelmasse oder
  • Promat®-Flächenspachtel

Ausschreibungstexte

Word

CAD-Dateien

Konstruktionsblätter

Nachweise

  • 320.70 – Konstruktionsnachweis gültig bis 22.09.2024 (PDF) #DownloadLabel#

Prospekte