Menü

Konstruktion 120.52

MERKMALE

  • baugleich für Brandbeanspruchung von oben und von unten
  • unbekleidete Unterkonstruktion aus Metallprofilen
  • Revisionsöffnungsverschlüsse und Einbauleuchten nachgewiesen
  • einlagige Plattenbekleidung

Selbständige Unterdecke, freitragend, F 30-A

Die freitragende Brandschutzunterdecke ist selbständig F 30-A klassifiziert und dient zum Schutz für darüberliegende Bauteile oder Installationen im Deckenhohlraum oder bei Brand von oben für darunterliegende Rettungswege, zum Beispiel notwendige Flure. Die freie Spannweite der Decke kann bis zu 3,0 m betragen. Konstruktionsdetails für einen Spannrichtungswechsel, wie zum Beispiel bei Flureinmündungen oder für eine geprüfte Spannweite bis 4,0 m, auf Anfrage.

Nachweis(e)

ABP Nr. P-3643/241/11-MPA BS
entsprechend Bauregelliste A Teil 3 lfd. Nr. 2.1

Promat-Material

  • PROMAXON®, Typ A Brandschutzbauplatte
  • Promat®-Spachtelmasse oder
  • Promat®-Fertigspachtelmasse

Konstruktionsblätter

Ausschreibungstexte

Word

GAEB 90

Handbuch