Menü

Konstruktion 180.50

MERKMALE

  • zahlreiche Deckentypen und Ausführungsvarianten im Bestand
  • direkte oder abgehängte Bekleidung möglich
  • geringes Plattengewicht (ab ca. 11 kg/m²)
  • einlagige Bekleidung

Anwendungsbereich

zahlreiche Deckentypen und Ausführungsvarianten im Bestand

Brandschutztechnisch nachgewiesene Befestigung

Kunststoffdübel für Hohlkammern, Stege oder Fugen

Bekleidung/Unterdecke für Stahlstein- und Stahlbetondecken, F 60-A/F 90-A

Stahlsteindecken erfordern wegen der enthaltenen Hohlkörpersteine besondere Aufmerksamkeit hinsichtlich der Befestigung einer notwendigen Brandschutzbekleidung. Diese Konstruktion ist deshalb mit einem dafür geeigneten Kunststoffdübel geprüft. Die Vorgaben des Herstellers bei der Dübelmontage sind zu beachten. Die Stahlsteindecken müssen eine Abdeckung aus ≥ 40 mm Leichtbeton oder Beton und eine Bewehrung aus Flach- oder Rundstählen haben. Zwischenbauteile dürfen aus Leichtbeton oder Ziegeln bestehen. Der Nachweis gilt auch für massive Stahlbetondecken. Die Gesamtdicke der Massivdecken muss jeweils ≥ 140 mm betragen.

Nachweis(e)

ABP-Nr. P-3475/072/11-MPA BS
entsprechend Bauregelliste A Teil 3 lfd. Nr. 2.1

Promat-Material

  • PROMAXON®, Typ A

Konstruktionsblätter

Ausschreibungstexte

Word

GAEB 90

Prospekte

Handbuch