Menü

Konstruktion 180.10

MERKMALE

  • direkte oder abgehängte Bekleidung möglich
  • geringes Plattengewicht (ab ca. 9 kg/m²)
  • Einbauleuchten und Deckenunterbauten möglich
  • Anschluss an Massiv- und Metallständerwände
  • einlagige Bekleidung

Anwendungsbereich

zahlreiche Deckentypen und Ausführungsvarianten im Bestand

Anschluss von weiteren Ausbaukonstruktionen

optische Unterdecken und Metallständerwände möglich

Bekleidung/Unterdecke für historische Stein- und Stahlbetondecken, F 90-A

Historische Stein- und Stahlbetondecken erfüllen ungeschützt in vielen Fällen nicht die Anforderungen der heutigen Landesbauordnungen an den Feuerwiderstand von Geschossdecken. Sie können allerdings mit dünnen, einlagigen PROMAXON®-Bekleidungen ertüchtigt werden. Die Bekleidung kann direkt an der Geschossdecke angebracht oder als abgehängte Unterdecke montiert werden. Der Nachweis deckt eine Vielzahl an historischen Deckenbauweisen ab. Die notwendige Dicke der Brandschutzbauplatten, deren Unterkonstruktion sowie die Befestigungsmittel sind objektbezogen festzulegen.

Nachweis(e)

ABP-Nr. P-3521/0579-MPA BS
entsprechend Bauregelliste A Teil 3 lfd. Nr. 2.1

Promat-Material

  • PROMAXON®, Typ A

Konstruktionsblätter

Ausschreibungstexte

Word

GAEB 90

Prospekte

Handbuch