Menü

Die Schaffung von Transparenz mit lichtdurchlässige Konstruktionen ist fester Bestandteil der heutigen Architektur. An diese lichtdurchlässigen Bauteile werden brandschutztechnisch die gleichen Anforderungen gestellt wie an raumabschließende Bauteile generell.

Die Entwicklung von Spezialgläsern für den Brandschutz ging zunächst von kleinen Licht- und Sichtöffnungen in Wänden und Türen aus. Heute sind großflächige F-Verglasungen mit schmalen Rahmenprofilen und integrierten Türanlagen möglich.

Promat-Verglasungen kombinieren in idealer Weise brandschutztechnische Anforderungen mit Licht- und Sichtdurchlässigkeit.

Durch die Erfüllung der brandschutztechnischen Anforderungen wird eine Entzündung brennbarer Stoffe auf der feuerabgekehrten Seite verhindert, Flucht- bzw. Rettungswege bleiben nutzbar.

Brandschutzverglasungen sind allgemein bauaufsichtlich zulassungspflichtige Bauteile. Grundsätzlich muss der gesamte konstruktive Aufbau einschließlich Rahmen bzw. tragender Konstruktion, der Tür, der Halterungs-, Befestigungs- und Dichtungsmaßnahmen nach DIN bzw. EN geprüft und vom DIBt, Berlin, zugelassen werden.

Unsere Lösungen umfassen allgemein bauaufsichtlich zugelassene Verglasungen in unterschiedlichen Bauweisen für die Klassifizierungen G 30, F 30, F 60, F 90.

Ganzglaswände

Promat bietet Brandschutzverglasungen als Ganzglaswände, die mit vertikalen und/oder horizontalen Silikonfugen zwischen den einzelnen Scheibenstößen ein Maximum an Transparenz schaffen.

Stahlrahmenkonstruktionen, Holzrahmenkonstruktionen

Alle Konstruktionen zeichnen sich durch einen schlanken Rahmenaufbau mit Profilen aus Holz oder Stahl aus. Ebenso sind teilweise nur schmale Glashalteleisten aus Holz oder PROMATECT®-Streifen notwendig.

Einbau in Wänden

Einzelscheiben oder Fensterbänder können sowohl in Massivwänden als auch in leichten Trennwänden eingebaut werden.

Promat-Materialien

Es finden hauptsächlich folgende Promat-Produkte Verwendung: 

  • Promat®-SYSTEMGLAS und PROMAGLAS®
    Promat®-SYSTEMGLAS und PROMAGLAS® sind ein Verbund aus mehreren Glasscheiben mit dazwischen liegenden Brandschutzschichten. 
  • Promat®-SYSTEMGLAS F1 und PROMAGLAS® F1
    Promat®-SYSTEMGLAS F1 und PROMAGLAS® F1 sind ein Verbund aus Sicherheitsgläsern mit einer dazwischen liegenden Brandschutzgelschicht. 
  • Promat®-SYSTEMGLAS-Silikon
    Promat®-SYSTEMGLAS-Silikon ist ein gebrauchsfertiger elastischer Einkomponenten-Silikondichtstoff, chemisch neutral vernetzend und weitgehend geruchsneutral. 
  • Promat®-Vorlegeband
    Das schwarze Promat®-Vorlegeband besteht aus geschlossenzelligem Polyethylenschaum, ist weichmacherfrei, elastisch und einseitig selbstklebend. 
  • Promat®-Verglasungsklötzchen
    Hochfeste Verglasungsklötzchen auf Zementbasis, feuchtigkeitsunempfindlich und dimensionsstabil.